Rufnummer: 0172 / 84 25 112


Massage und Streßpunkttherapie

Massage

Anwendungsgebiete:

  • verspannte oder verkürzte Muskulatur
  • Triggerpunkte ( nach Jack Meagher)

Funktionsweise:
Die Massage ist die wahrscheinlich älteste Technik der Körperbehandlung. Mittels direktem Druck, Reiben quer zur Faser und rhytmischen Druck des gesamten Muskelverlaufes werden Triggerpunkte gelöst. Mit den entsprechenden Massagetechniken wird das Muskelgewebe entreizt, die Durchblutung erhöht, die Gleitfähigkeit der Fasicien wiederhergestellt, Schlackstoffe aus dem Gewebe abtransportiert und der Lymphfluß mit frischem Zellmaterial in Gang gebracht. Durch Schonhaltung überlastete Areale werden entkrampft und in ihre physiologische Funktion zurückgebracht. Manchmal ist eine zusätzliche Unterstützung durch die Vibrationstechnologie des NeuroStim- Gerätes angezeigt.